Sicherheit

SICHERHEIT

Sitze, Sicherheitsgurte und Airbags

Jeder Forester ist serienmäßig mit SRS*-Frontairbags, SRS*-Seitenairbags vorne, SRS*-Kopfairbags und SRS*-Knieairbag ausgestattet. Die höhenverstellbaren vorderen Sicherheitsgurte verfügen über Gurtstraffer, die die Insassen fest auf den Sitzen halten, während Gurtkraftbegrenzer den Brustbereich schonen. Bei einem Heckaufprall wird die Gefahr von Halswirbelverletzungen durch steife Vordersitzrahmen, sichere Kopfstützen und Details wie energieabsorbierenden Halterungen der inneren Sitzfedern deutlich gemindert.

Ringförmiger Verstärkungsrahmen

Boden, Säulen, Seitenrahmen und Dach sind durch ringförmige Verstärkungsrahmen zu einem Rundum-Aufprallschutz verbunden. Durch den Einsatz hochfester Materialien und die strategisch günstige Anordnung schützt diese Konstruktion die Insassen bei einem Unfall, indem sie die Aufprallenergie wirksam ableitet. Trotz der höheren Verwindungssteifigkeit ist der Rahmen sehr leicht.

Fußgängerschutz

Der stoßabsorbierende Raum im Fahrzeug vermindert die Gefahr von Verletzungen der Fußgänger. Der energieabsorbierende Frontstoßfänger und der speziell konstruierte Scheibenwischerbereich reduzieren das Verletzungsrisiko ebenfalls. Um den Kopfbereich besser zu schützen, wurde im Frontbereich eine geteilte Konstruktion umgesetzt.

5-Sterne Euro NCAP Rating

Der Forester erhielt im jüngsten Sicherheitstest von Euro NCAP (European New Car Assessment Program) die maximale Bewertung von fünf Sternen.

Stabile Fahrgastzelle

Wenn es um Ihre Sicherheit geht, bietet Ihnen jeder Subaru Schutz über das gewohnte Maß hinaus. Zum Beispiel sind der SUBARU BOXER Motor und das Getriebe des Forester so konstruiert, dass sich diese Komponenten im Falle einer Frontalkollision nicht in die Fahrgastzelle schieben.

Gute Sicht

Dank erhöhter Sitzposition und bester Rundumsicht weiß der Fahrer des Forester immer, was um ihn herum geschieht. Tote Winkel wurden durch die optimal positionierte A-Säule sowie ungeteilte Fenster minimiert. Auch die Platzierung der Seitenspiegel auf den Türblättern trägt zum bemerkenswert großen Sichtfeld bei.

Bremssystem

Das serienmäßige Vierscheiben-Bremssystem bietet ein besonders sicheres Bremsgefühl. Das Antiblockiersystem (ABS) beinhaltet eine elektronische Bremskraftverteilung, die den Bremsdruck in Abhängigkeit von der Fahrzeugbelastung auf die Vorder- und Hinterräder verteilt. Um im Notfall den maximalen Bremsdruck aufbauen zu können, verfügt der Forester über einen Bremsassistenten und eine Notbremsüberbrückung. Die Berganfahrhilfe „Hill Assist System“ von Subaru verhindert ein Zurückrollen des Fahrzeuges beim Anfahren.

Vehicle Dynamics Control System

Die in jedem Forester serienmäßige Fahrdynamikregelung Vehicle Dynamics Control System überwacht laufend verschiedene Fahrparameter über Sensoren. Wenn das Fahrzeug in Kurven oder bei spontanen Ausweichmanövern die Stabilitätsgrenze erreicht, greift das System über die AWD-Drehmomentverteilung, die Motorsteuerung und die Bremsen an den einzelnen Rädern ein, um es wieder zu stabilisieren.

 

 

 

 

 

*SRS: Supplemental Restraint System (Zusätzliches Rückhaltesystem). Wirksam bei der Verwendung mit Sicherheitsgurten.