News

12. Mai 2016

Subaru Global

Fuji Heavy Industries beschließt Namensänderung in Subaru Corporation

Fuji Heavy Industries Ltd. (FHI) ändert seine Unternehmensbezeichnung in SUBARU Corporation. Diese Umbenennung beschloss der Hersteller der Subaru Allrad-PKW mit Sitz in Tokio heute in einer außerordentlichen Vorstandssitzung. Sie tritt voraussichtlich am 1. April 2017 in Kraft.

Fuji Heavy Industries beschließt Namensänderung in Subaru Corporation

Durch die Namensänderung möchte das Unternehmen die Marke Subaru noch attraktiver machen und seine Marktpräsenz weiter stärken.

Die Ursprünge von FHI gehen zurück auf die Gründung ihres Luftfahrtversuchslabors im Jahre 1917, aus dem später die Nakajima Aircraft Co., Ltd., hervorging. Nach mehreren organisatorischen Änderungen wurde 1953 FHI unter seinem heutigen Namen gegründet. Seither hat das Unternehmen seine Geschäftsfelder stetig erweitert. Sie reichen von Flugzeugkomponenten über diverse Industrieprodukte bis hin zur heutigen Kerngeschäft des Automobilbaus, der 1958 mit der Vorstellung des Kleinwagens Subaru 360 begann.

Heute ist das Subaru Automobilgeschäft in über 90 Ländern aktiv und erzielt weiterhin starke Wachstumsraten dank der Unterstützung seiner Kunden auf der ganzen Welt. Für 2016 plant das Unternehmen zum ersten Mal in seiner Geschichte den Absatz von mehr als einer Million Fahrzeugen weltweit.

FHI nimmt das 100-jährige Jubiläum seines Ursprungsunternehmens Nakajima Aircraft zum Anlass, seine langjährige Firmenbezeichnung zu ändern und mit dem Markennamen Subaru zu vereinheitlichen.