News

8. Juni 2016

Subaru Sport

Isle of Man: Subaru WRX STI bricht erneut eigenen Rundenrekord

Mit einem Subaru WRX STI haben Subaru of America und der einheimische Rennfahrer Mark Higgins auf dem Isle of Man TT Rundkurs erneut ihren eigenen Vorjahresrekord unterboten.

Isle of Man: Subaru WRX STI bricht erneut eigenen Rundenrekord

Mit einem speziell für diese Rekordfahrt optimierten WRX STI erzielte Mark Higgins einen neuen Rundenrekord auf dem berühmten 60 Kilometer langen Straßenrundkurs mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 128,73 mph (etwa 207 km/h) und einer Rundenzeit von 17 Minuten und 35 Sekunden. Damit unterbot Higgins, der auf der Isle of Man zuhause ist, seinen in einem nahezu serienmäßigen WRX STI aufgestellten Vorjahresrekord von 116.47 mph (etwa 187 km/h) und 19 Minuten und 26 Sekunden deutlich.

Der WRX STI wurde von Subaru of America und dem englischen Motorsportunternehmen Prodrive gemeinsam umgebaut. Subaru Tecnica International (STI). Hierbei wurden sie unterstützt von Subaru Tecnica International (STI), der Motorsportabteilung des Subaru-Herstellers Fuji Heavy Industries Ltd. (FHI).

Neben der Streckenlänge und den großen Höhenunterschieden stellt vor allem die häufig wechselnde Straßenbeschaffenheit der Isle of Man TT eine besondere Herausforderung dar. Durch den Wechsel von Ortsdurchfahrten und Landstraßen muss immer wieder von 50 km/h auf bis zu 250 km/h beschleunigt werden.

Mit seiner erneuten Rekordfahrt demonstriert der WRX STI eindrucksvoll die Vorteile des symmetrischen Allradantriebs von Subaru: der flach bauende Boxermotor und ein geradliniger Hauptantriebsstrang, von dem vier nahezu gleich lange Antriebswellen abzweigen, sorgen für maximale Fahrstabilität und Traktion.