News

31. August 2016

Subaru Global

Subaru Levorg erzielt Höchstwertung von fünf Sternen in der Euro NCAP Sicherheitsbewertung

Der Subaru Levorg erhält die Bestnote von fünf Sternen in der Euro NCAP Sicherheitsbewertung. Dieses Ergebnis bestätigt das hohe Sicherheitsniveau des Sportkombis, der im Modelljahr 2017 serienmäßig mit dem Fahrerassistenzsystem EyeSight ausgestattet ist.

Subaru Levorg erzielt Höchstwertung von fünf Sternen in der Euro NCAP Sicherheitsbewertung

Für seine Beurteilung untersucht Euro NCAP nicht nur den Schutz von Erwachsenen und Kindern im Fahrzeug, sondern auch den Fußgängerschutz sowie die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit von Assistenzsystemen. So testet die Sicherheitsorganisation mittlerweile auch Notbremsassistenten mit automatischer Fußgänger-Erkennung.

EyeSight überzeugt auf ganzer Linie: Im Gegensatz zu den Systemen anderer Hersteller, die verschiedene Techniken wie Radar, Laser und Kameraeinheiten kombinieren, arbeitet das von Subaru selbst entwickelte System ausschließlich mit einer Stereokamera. Zwei rechts und links vom Innenspiegel platzierte Kameralinsen erzeugen ein räumliches Bild, das zuverlässig andere Fahrzeuge, Fußgänger, Fahrrad- und Motorradfahrer erkennt und deren Abstände ermittelt. Der Lohn ist ein Topresultat in dieser Kategorie – und ein hervorragendes Gesamtergebnis.

Neben Euro NCAP bestätigen auch andere unabhängige Prüfinstanzen die Zuverlässigkeit von EyeSight: kürzlich testete der deutsche Automobilclub ADAC die Notbremssysteme verschiedener Hersteller und attestierte dem EyeSight-System von Subaru hervorragende Genauigkeit selbst bei Dunkelheit. Auch das US-amerikanische Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) kommt zu einem ähnlichen Ergebnis: Als einzige Marke erreichte Subaru mit dem Outback die Höchstpunktzahl bei der Verhinderung eines Frontalaufpralls. Im Crashtest von JNCAP in Japan erzielte das System ebenfalls die Bestnote.

Mit den fünf Sternen des Levorg hat der japanische Allradspezialist Subaru nun eine Handvoll Bestnoten bei der europäischen Prüforganisation gesammelt: Der Legacy wurde bereits 2009 mit dem Topresultat bewertet, 2011 folgte der Subaru XV. Ein Jahr später gab es den fünffachen Sternen-Regen für den Forester sowie 2014 für den Outback.

Subaru verbessert kontinuierlich die aktive, passive und präventive Sicherheit seiner Fahrzeuge, um seinen Kunden und anderen Verkehrsteilnehmern bestmöglichen Schutz zu bieten. Schon in den frühen 1960er Jahren führte das Unternehmen eigene Crashtests durch, um die Aufprallsicherheit seiner Fahrzeuge zu verbessern. Seit 1972 leistet der überwiegend serienmäßige, permanente Allradantrieb Symmetrical AWD einen wichtigen Beitrag zur aktiven Sicherheit der Subaru-PKW.

Mit dem Frontassistenten EyeSight und dem rückwärtigen Assistenzsystem Subaru Rear Vehicle Detection (SRVD) bietet Subaru nun auch zwei höchst effektive präventive Sicherheitssysteme an. Der Levorg des Modelljahres 2017 ist das erste Subaru-Modell in Europa, das mit beiden Systemen ausgestattet werden kann. Seit August 2016 ist er in Österreich ab 29.990 Euro erhältlich.