Vier Augen sehen mehr als zwei. EyeSight - das Fahrerassistenzsystem von Subaru

True

Subaru glaubt an Rundumsicherheit. Ein wichtiger Bestandteil davon sind vorausschauende Funktionen, die dafür sorgen, dass die Unfallgefahr reduziert wird. Darum wurde EyeSight1 entwickelt, das innovative Fahrerassistenzsystem von Subaru. Wie ein zweites Augenpaar überwachen zwei Stereokameras das Geschehen auf der Straße. Eye Sight kann nicht nur Autos, sondern auch Motorräder, Fahrräder und Fußgänger erkennen2. Sobald das System eine Gefahr ausmacht, warnt es den Fahrer und betätigt im Bedarfsfall sogar die Bremsen, um die Unfallgefahr zu reduzieren. Durch verbesserte Sicherheitsfunktionen wie diese verringert EyeSight die Belastung des Fahrers und steigert Ihr Sicherheitsempfinden. EyeSight ist serienmäßig in jedem Outback, Levorg und Forester 2.0i Comfort EyeSight erhältlich.


Vorausschauender Notbremsassistent

Wenn die Gefahr einer Kollision mit einem Fahrzeug oder einem anderen Objekt erkannt wird, warnt der vorausschauende Notbremsassistent den Fahrer durch ein Tonsignal und eine Warnanzeige im Instrumententräger. Sollte der Fahrer dennoch kein Bremsmanöver vornehmen, leitet das System automatisch den Bremsvorgang ein, um die Kollision zu verhindern bzw. die Aufprallgeschwindigkeit zu verringern.

Vorausschauender Notbremsassistent
 

Anfahr-Kollisionsschutz3

Wenn EyeSight ein Hindernis vor Ihrem Wagen erkennt und Sie den Vorwärts- statt den Rückwärtsgang einlegen, sorgt der Anfahr-Kollisionsschutz dafür, dass einige kurze Warntöne abgegeben werden, ein Blinklicht aufleuchtet und die Motorleistung gedrosselt wird, um eine Kollision mit dem Hindernis zu vermeiden.


 

Adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung

Erkennt die adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung ein vorausfahrendes Fahrzeug, überwacht sie den Abstand und die Geschwindigkeitsdifferenz und passt die Geschwindigkeit automatisch an, damit der optimale Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug beibehalten wird. Sie reguliert Motor-, Getriebe- und Bremsleistung um Ihre Geschwindigkeit in einem Bereich von 0 km/h bis 180 km/h an den Verkehrsfluss anzupassen. Das System erkennt das Aufleuchten von Bremslichter am vorausfahrenden Fahrzeug und kann im Stop-and-go-Verkehr entsprechend regulieren.

Adaptive Geschwindigkeits- und Abstandsregelung
 

Spurhalte- und Spurleitassistent

Wenn Sie über 50 km/h fahren und versehentlich an den Rand Ihrer Fahrspur oder darüber hinaus fahren, ohne vorher den Blinker betätigt zu haben, warnt Sie der Spurhalteassistent mit einem akustischen Signal und einer blinkenden Warnanzeige, bevor Sie Ihre Spur verlassen. Wenn Sie übermüdet sind und Schlangenlinien fahren, warnt Sie der Spurleitassistent ab circa 60 km/h ebenfalls mit einem akustischen Signal und einem blinkenden Warnhinweis.

Spurhalteassistent mit Schlangenliniendetektor


1 EyeSight ist ein Fahrerassistenzsystem, das möglicherweise nicht unter allen Fahrbedingungen optimal funktioniert. Der Fahrer ist stets für seine sichere und aufmerksame Fahrweise verantwortlich und muss die Verkehrsregeln befolgen. Die Funktionsfähigkeit des Systems hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel Fahrzeugwartung, Witterung und Straßenbedingungen. Siehe Bedienungsanleitung für Einzelheiten zu Betrieb und Einsatzgrenzen von EyeSight sowie zu den auf dieser Homepage beschriebenen Funktionen.
2 Da EyeSight nur Objekte erkennen kann, die sich mehr als 1 m über dem Boden befinden, werden beispielsweise kleinere Kinder nicht von den Sensoren erfasst. Es kann Fälle geben, in denen aus diversen Gründen die Erfassung von Objekten nicht möglich ist.
3 Die vorausschauende Bremssteuerung kann in einigen Situationen auch versagen. Je nach Geschwindigkeitsdifferenz der Objekte, deren Höhe und anderen Bedingungen können Situationen auftreten, in denen die erforderlichen Bedingungen für die optimale Funktionsweise von EyeSight nicht vorhanden sind.