OUTBACK

Suchen Sie das Abenteuer.

Subaru Rundumsicherheit

Subaru kombiniert Fahrfreude und Zuverlässigkeit mit den weltweit höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards, damit Subaru Fahrer ein Leben ohne Kompromisse führen können. Bereits seit 50 Jahren arbeitet Subaru am Konzept der Rundumsicherheit und verfeinert seine Assistenzsysteme kontinuierlich.

Primäre Sicherheit

Von Anfang an wurden bei Subaru Sicherhehit und Fahrspaß auf jeder einzelnen Fahrt großgeschrieben. Bereits beim 1958 auf den Markt gebrachten Subaru 360 wurde das große Sichtfeld beworben, das dem Fahrer ein sicheres Überqueren von Bahnübergängen ermöglicht. Die primäre Sicherheit zeichnet sich dadurch aus, dass bereits beim Design auf die Fahrzeugsicherheit geachtet wird und nicht erst beim nachträglichen Hinzufügen von Funktionen.

Bestmögliche Rundumsicht

Bestmögliche Rundumsicht

Schon bei der Konstruktion des Outback haben wir darauf geachtet, die Rundumsicht nochmals zu verbessern und tote Winkel zu verkleinern. Dies wird ermöglicht durch größere Fensterflächen...

Präventive Sicherheit

Subaru hat EyeSight, seine präventive Sicherheitstechnologie entwickelt, um mögliche Gefahren zu erkennen und das Autofahren sicherer zu machen. Zusätzliche Assistenzsysteme sollen den Fahrer unterstützen und ihn sicher an sein Ziel bringen.

Fernlichtassistent*

Fernlichtassistent*

Der Fernlichtassistent verbessert Ihre Sicht und Sicherheit bei Dunkelheit, indem er die Scheinwerfer je nach Fahrsituation automatisch auf- und abblendet.

Spurwechsel- und Querverkehrassistent (SRVD)**

Spurwechsel- und Querverkehrassistent (SRVD)*

Der Spurwechsel- und Querverkehrassistent SRVD (Subaru Rear Vehicle Detection) warnt Sie vor Fahrzeugen im toten Winkel, bevor Sie die Spur wechseln, und vor nahendem Querverkehr, wenn Sie rückwärts ausparken.

Adaptives Kurvenlicht

Adaptives Kurvenlicht

Die Beleuchtungsrichtung der Scheinwerfer folgt dem Lenkeinschlagswinkel für bessere Sicht in Kurven.

  * Hinweis

* Der Fahrer ist stets für seine sichere und aufmerksame Fahrweise verantwortlich und muss die Verkehrsregeln beachten. Bitte verlassen Sie sich nicht ausschließlich auf die enthaltenen Assistenzsysteme. Die Fähigkeit zur Objekterkennung ist begrenzt. Siehe Bedienungsanleitung für Einzelheiten der Bedienung und den technisch bedingten Leistungsgrenzen des Systems.

Aktive Sicherheit

Subaru legt bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge ein besonderes Augenmerk auf die Verbesserung der aktiven Sicherheit. Die Technologien, die diese aktive Sicherheit untermauern, sind der symmetrische Allradantrieb und der einzigartig ausgewogene Subaru BOXER-Motor. Subarus aktive Sicherheit steht für Gefahrenvermeidung und gibt Ihnen dadurch die nötige Gelassenheit, um das Fahren genießen zu können, ohne sich dabei Sorgen um schlechte Witterungs- und Straßenverhältnisse machen zu müssen. Kontinuierliches Hinterfragen hilft uns sichere und verlässliche Fahrzeuge zu konstruieren, die genauso reagieren, wie der Fahrer es beabsichtigt.

Vehicle Dynamics Control + Active Torque Vectoring

Vehicle Dynamics Control + Active Torque Vectoring

Die elektronische Fahrdynamikregelung Vehicle Dynamics Control System greift über die AWD-Drehmomentverteilung, die Motorsteuerung und die Bremsen an den...

Auto Hold

Auto Hold

Wenn Sie das Fahrzeug anhalten, hilft Ihnen Auto Vehicle Hold das Fahrzeug an Ort und Stelle zu halten, auch wenn Sie das Bremspedal loslassen. Dies reduziert besonders im Stop-and-go-Verkehr die Ermüdungsgefahr.

Passive Sicherheit

Subarus Philosophie der aktiven Sicherheit zielt darauf ab, gefährliche Situationen erst gar nicht entstehen zu lassen. Zusätzlich wurde ein passives Sicherheitskonzept entwickelt, das im Falle eines Unfalls größtmöglichen Schutz bieten soll. Autos von Subaru schneiden bei vielen internationalen Sicherheitstests sehr gut ab, wie dem JNCAP in Japan, den IIHS- und NHTSA-Crashtests in den USA und dem Euro NCAP in Europa. Schon seit dem Subaru 360 – einer Zeit als passive Sicherheit noch nicht Mainstream in der Automobilindustrie war – forscht Subaru an seinen passiven Sicherheitstechnologien, um diese kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Ringförmige Verstärkungsrahmen

Ringförmige Verstärkungsrahmen

Boden, Säulen, Seitenrahmen und Dach sind durch ringförmige Verstärkungsrahmen zu einem Rundum-Aufprallschutz verbunden. Diese Konstruktion schützt Fahrer und Passagiere bei einem Unfall, indem sie die Aufprallenergie wirksam ableitet...

Stabile Fahrgastzelle

Stabile Fahrgastzelle

Wenn es um Ihre Sicherheit geht, bietet Ihnen jeder Subaru Schutz über das gewohnte Maß hinaus. Zum Beispiel sind die SUBARU BOXER-Motoren und das Getriebe des Outback so konstruiert, dass sich diese Komponenten im Falle einer Frontalkollision nicht in die Fahrgastzelle schieben.

Airbags

Airbags

Der Outback ist serienmäßig mit SRS*-Frontairbags, SRS*-Seitenairbags vorne, SRS*-Vorhangairbags und SRS*-Knieairbags ausgestattet.

Kopfstützen

Kopfstützen

Alle Kopfstützen sind in der Höhe einstellbar, die vorderen zudem auch in der Neigung. So können alle Insassen eine ebenso komfortable wie sichere Sitzposition einnehmen.

Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern

Sicherheitsgurte mit Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern

Die höhenverstellbaren vorderen Sicherheitsgurte verfügen über Gurtstraffer, welche die Insassen fest auf den Sitzen halten, während Gurtkraftbegrenzer den Brustbereich schonen.

  * Hinweise

* SRS: Supplemental Restraint System (Zusätzliches Rückhaltesystem). Wirksam nur in Verbindung mit angelegten Sicherheitsgurten.

EyeSight

Subarus einzigartiges Fahrerassistenzsystem

Subaru glaubt an Rundumsicherheit. Ein wichtiger Bestandteil davon sind vorausschauende Funktionen, die dafür sorgen, dass die Unfallgefahr reduziert wird. Darum haben wir EyeSight *1 entwickelt, das innovative Fahrerassistenzsystem von Subaru. Wie ein zweites Augenpaar überwachen seine Stereokameras das Geschehen auf der Straße. EyeSight kann nicht nur Autos, sondern auch Motorräder, Fahrräder und Fußgänger erkennen. *2

Sobald es eine Gefahr ausmacht, warnt EyeSight den Fahrer und betätigt im Bedarfsfall sogar die Bremsen, um die Unfallgefahr zu reduzieren. Durch verbesserte Sicherheitsfunktionen wie diese verringert EyeSight die Belastung des Fahrers und steigert Ihr Sicherheitsempfinden im Outback.

Adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung

Adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung

Erkennt die adaptive Abstands- und Geschwindigkeitsregelung ein vorausfahrendes Fahrzeug, überwacht sie den...

Spurhalte- und Spurleitassistent

Spurhalte- und Spurleitassistent

Wenn Sie über 50 km/h fahren und versehentlich an den Rand Ihrer Fahrspur oder darüber hinaus fahren, ohne vorher den Blinker betätigt zu haben, warnt Sie der Spurhalteassistent mit...

Anfahrassistent

Anfahrassistent

Wenn das Fahrzeug steht und EyeSight erkennt, dass der Verkehr wieder angerollt ist, informieren ein Tonsignal und eine optische Anzeige den Fahrer, dass er anfahren kann.

Aktiver Spurhalteassistent mit Lenkunterstützung

Aktiver Spurhalteassistent mit Lenkunterstützung

Beim Fahren auf Landstraßen und Autobahnen beobachtet der aktive Spurhalteassistent mit Lenkunterstützung mittels der Stereokamera die Fahrbahnmarkierung und erkennt...

Vorausschauender Notbremsassistent<sup>*2</sup>

Vorausschauender Notbremsassistent *2

Wenn die Gefahr einer Kollision mit einem Fahrzeug oder einem anderen Objekt erkannt wird, warnt der vorausschauende Notbremsassistent den Fahrer durch ein Tonsignal und eine...

Anfahr-Kollisionsschutz

Anfahr-Kollisionsschutz

Wenn EyeSight ein Hindernis vor Ihrem Wagen erkennt und Sie den Vorwärts- statt den Rückwärtsgang einlegen, sorgt der Anfahr-Kollisionsschutz dafür, dass einige kurze Warntöne abgegeben werden, ein...

  * Hinweise

*1 EyeSight ist ein Fahrerassistenzsystem, das möglicherweise nicht unter allen Fahrbedingungen optimal funktioniert. Der Fahrer ist stets für seine sichere und aufmerksame Fahrweise verantwortlich und muss die Verkehrsregeln beachten. Die Funktionsfähigkeit des Systems hängt von vielen Faktoren ab, wie zum Beispiel Fahrzeugwartung, Wetter und Straßenbedingungen. Siehe Bedienungsanleitung für Einzelheiten zu Betrieb und Einsatzgrenzen von EyeSight sowie zu den auf dieser Website beschriebenen Funktionen.

*2 Die vorausschauende Bremssteuerung funktioniert möglicherweise nicht in allen Situationen. Je nach Geschwindigkeitsdifferenz der Objekte, deren Höhe und anderen Bedingungen können Situationen auftreten, in denen die erforderlichen Bedingungen für die optimale Funktionsweise von EyeSight nicht vorhanden sind.

5 Sterne beim Euro NCAP-Crashtest
Der Outback erhielt im Sicherheitstest von Euro NCAP (European New Car Assessment Program) die maximale Bewertung von fünf Sternen.