News

5. März 2019

Subaru Global

Genfer Autosalon: Subaru bestätigt XV und Forester als erste elektrifizierte Modelle für Europa

Subaru Europe, europäische Vertretung der Subaru Corporation, hat heute im Rahmen der Pressekonferenz zum 89. Genfer Automobilsalon den Subaru XV und die fünfte Generation des Subaru Forester als erste elektrifizierte Modelle für Europa enthüllt. Zusätzlich präsentiert der japanische Allradspezialist die neueste Auflage des Subaru Levorg sowie das VIZIV ADRENALINE Concept.

Genfer Autosalon: Subaru bestätigt XV und Forester als erste elektrifizierte Modelle für Europa
Der Subaru XV und der neue Forester sind die ersten zwei Modelle in Europa, die über die e-BOXER Technologie verfügen. Dieses Konzept verbindet die Subaru-typischen Kernelemente Boxer-Motor und symmetrischen Allradantrieb mit elektrischer Motorunterstützung. Beim Subaru e-BOXER ist ein Elektromotor in das Lineartronic-Getriebe integriert, der über eine leistungsstarke Lithium-Ionen-Batterie mit Strom versorgt wird.

Der Subaru e-BOXER stimmt die Kraftversorgung des Fahrzeugs zwischen Verbrennungsmotor und Elektromotor automatisch auf die Fahrbedingungen ab, was drei verschiedenen Fahrmodi ermöglicht: rein elektrisches Fahren, Fahren mit Verbrennungsmotor oder elektrisch unterstütztes Fahren.
Aus dem Stand oder bei geringer Geschwindigkeit sorgt der Elektromotor alleine für Vortrieb, was einen emissionsfreien und leisen Fahrzeugbetrieb ermöglicht. Je nach Batterieladung und Fahrverhalten können rein elektrisch Distanzen bis ca. 1,6 km und eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 40 km/h erreicht werden. Bei mittleren Geschwindigkeiten unterstützt der Elektromotor den Vierzylinder-2.0-Liter-Boxer-Benzinmotor zugunsten einer effizienten und linearen Beschleunigung, während bei hohen Geschwindigkeiten der Boxermotor das Fahrzeug mit Kraft versorgt und gleichzeitig die Batterie lädt. Der e-BOXER sorgt für einen optimierten Kraftstoffverbrauch im Stadt- sowie im Stop-and-Go-Verkehr. Abhängig vom Fahrverhalten kann der Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu bisheren 2.0-Liter-Boxer-Benzinmotoren um bis zu 11% reduziert werden.

Der Elektromotor und die Batterie sind längsseitig im Fahrzeug integriert. Der Motor ist nahe dem Fahrzeugschwerpunkt platziert, die Batterie liegt über der Hinterachse. Dies ermöglicht - wie von Subaru gewohnt - eine optimale Gewitchtsverteilung und einen weiter herabgesetzten Schwerpunkt.

Eine spezielle e-Boxer Website liefert weiterführende Informationen zur Technologie und zu den Modellen.
Sie finden die Website unter: www.subaru.eu/e-boxer


Subaru VIZIV ADRENALINE Concept
Das Subaru VIZIV ADRENALINE Concept ist die erste Fahrzeugstudie, die unter dem neuen "BOLDER" Design-Konzept entstand. Dieses Konzept stellt die Möglichkeit für den Fahrer in den Mittelpunkt, seine Interessen dank einer durchdachten und ansprechenden Fahrzeuggestaltung ausleben zu können. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf einem aktiven Lebensstil und einer Freizeitgestaltung in der freien Natur. Fahrzeuge, die unter dem "BOLDER" Design-Konzept entstehen, sollen sowohl praktikabel sein - also Platz für den Transport von Freizeitutensilien bieten - gleichzeitig aber den Fahrspaß und die Entdeckerfreude widerspiegeln.
Die Linienführung des VIZIV ADRENALINE Concept vermittelt daher ein Gefühl von Dynamik und Kraft. Die Frontscheibe ist weit nach oben gezogen, die Dachkonstruktion gibt einen großzügigen Blick nach oben frei und fungiert optisch gleichzeitig als eine Art Stützrahmen. Von der Felge aus über den Geländereifen verlaufen weiße Akzente, die deutlich auf die Agilität des VIZIV ADRENALINE Concept verweisen. Prominente Seitenschweller unterstreichen die Robustheit, das futuristische Scheinwerferdesign fügt sich nahtlos in die dynamische Linienführung ein.