FORESTER

e-BOXER

Entdecken Sie Subarus neue Antriebstechnologie.

Der SUBARU e-BOXER der neuen Generation kombiniert erstmalig den bekannten und bewährten SUBARU BOXER-Motor mit einem Elektromotor, um Ihnen sowohl sportliches Fahren als auch einen ruhigen, komfortablen Innenraum ohne laute Geräusche oder Vibrationen zu bieten.


 

SUBARU BOXER-MOTOR + HYBRID-TECHNOLOGIE

Für effizientes Fahren passt der SUBARU e-BOXER das Leistungsverhältnis zwischen dem speziellen 2,0-Liter-Boxer-Motor mit Direkteinspritzung und dem Elektromotor an die Fahrbedingungen an. In Verbindung mit dem stufenlosen Automatikgetriebe Lineartronic wird komfortables und angenehmes Fahren ermöglicht. Die Positionierung des Motors und der Batterie in Längsrichtung entlang der Fahrzeugmitte ergänzt die Stabilität und Ausgewogenheit des Fahrzeugs.

Hohe Fahrstabilität.

Durch die strategisch günstige Anrodnung des SUBARU e-BOXER-Motors wird die Gesamtbalance des Fahrzeugs nicht beeinträchtigt. Die niedrige Einbaulage des Motorblocks ermöglicht ein Gefühl der Ausgewogenheit während jeder Fahrt. Der tiefe Schwerpunkt bewirkt weniger Seitenneigung bei Kurvenfahrten und mehr Fahrstabilität unter allen Bedingungen.

Ankommen auf jedem Untergrund.

SUBARU e-BOXER Fahrzeuge vermitteln jedem Fahrer ein beruhigendes Gefühl der Sicherheit und eine bessere Beherrschbarkeit auf allen Straßen, selbst bei schlechten Bedingungen.

Komfortables Fahren in der Stadt.

Der kompakte Hochleistungs-Elektromotor ermöglicht ein schnelles Beschleunigen und Abbremsen, sodas auch Fahrten im Stop-and-go-Verkehr angenehm und stressfrei bleiben.

SUBARU BOXER-Motor

 



SUBARU BOXER-Motor

  • Max Leistung: 110 kW (150 PS) bei 5.600 – 6.000/min
  • Max Drehmoment: 194 Nm bei 4.000/min

Elektromotor
  • Max Leistung: 12,3 kW (16,7 PS)
  • Max Drehmoment: 66 Nm

 

Wie funktioniert der SUBARU e-BOXER?

Elektroantrieb:
Kommt beim Anfahren oder niedrigen Geschwindigkeiten zum Einsatz.

Hybridantrieb:
Kommt bei moderaten Geschwindigkeiten oder beim Beschleunigung zum Einsatz.

Motorantrieb:
Kommt bei dauerhaft hohen Geschwindigkeiten zum Einsatz.

Regeneration:
Der elektrische Antriebsmotor lädt beim Bremsvorgang die Batterie wieder auf.